Presse-Information

Pressekontakt

Dr. Juliane Schwoch

E-Mail:   pressestelle(at)biha.de
Telefon:   +49 (0)6131 96560-28

Nach dem Abitur Ausbildung mit Perspektive Type: pdf | Größe: 37 kB

Abi in der Tasche, aber doch keine Lust auf Uni? Für Schulabgänger ist die Berufsorientierung als Entscheidung fürs Leben eine Herausforderung. Wie wäre es also mit einem Beruf mit Anspruch und Abwechslung? Beispiel Hörakustiker – ein Gesundheitshandwerk mit vielfältigen Anforderungen.

Presse-Information vom 31. Mai 2016

Hörakustiker-Suche onlineType: pdf | Größe: 32 kB

Am 12. Mai 2016 startete der neue, kostenlose Online-Service der biha für alle Interessenten und Hilfe-Suchenden: die erste neutrale, werbefreie und kostenlose Hörakustiker-Suche auf www.hoerakustiker-suche.de.

Presse-Information vom 12. Mai 2016

Aus Hörgeräteakustiker wird Hörakustiker - neue Ausbildungsverordnung ab 1. AugustType: pdf | Größe: 23 kB

Vom 1. August 2016 an gilt die neue „Verordnung über die  Berufsausbildung zum Hörakustiker und zur Hörakustikerin“; die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker KdöR (biha) hat das Verfahren intensiv begleitet. Unter anderem trägt die Ausbildungsverordnung den neuen Herausforderungen beispielsweise durch die Digitalisierung Rechnung. Lesen Sie mehr dazu in der angehängten Pressemitteilung.

Presse-Information vom 03. Mai 2016

Veranstaltung am "Tag gegen Lärm", 27.04.2016, im WDR3Type: pdf | Größe: 107 kB

Die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker KdöR (biha) und die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) beteiligten sich am internationalen „Tag gegen Lärm“, 27. April 2016. Gemeinsam luden sie ein zur öffentlichen Veranstaltung „Lärmprävention 2.0 – Wie ich mich vor Lärm schützen kann“ in der Handwerkskammer zu Köln. So lautete auch der Titel der Diskussionsrunde, die im Anschluss von zwei Fachvorträgen stattfand. Der Mitschnitt der Diskussion wird vom WDR 3 am Sonntag, den 1. Mai, gesendet. Danach ist er als Podcast auf der Homepage des WDR3 abrufbar.

Presse-Information vom 29. April 2016

Biathleten mit profesionellem Gehörschutz bei Weltcup Type: pdf | Größe: 173 kB

Seit dem 14. März 2016 kämpft das deutsche Biathlonteam  beim Saisonfinale in Khanty-Mansiysk, in der Nähe von Moskau, wieder um Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen. Mit in ihrem Reisegepäck: individueller Gehörschutz, angepasst vom Hörakustikermeister Christoph Dunkel. Der Experte weiß: Biathleten wie Erik Lesser müssen sich vor dem Schussknall und auch zu lautem Umgebungslärm schützen. Sonst leidet die Konzentration, vor allem aber das Gehör. Lesen Sie mehr dazu in der beigefügten Pressemitteilung.

Presse-Information vom 17.03.2106

Aufgehorcht bei der Oscar-VerleihungType: pdf | Größe: 100 kB

Am 28. Februar ist es soweit: Das Schaulaufen der Prominenz im Rahmen der 88. Verleihung der Oscars findet wieder statt. Im Visier der Zuschauer stehen die Oscar-Anwärter wie Leonardo DiCaprio oder Jennifer Lawrence, ihre Roben und mit wem sie über den roten Teppich schreiten. Doch auch wenn Hollywood-Größen wie Halle Berry, Jodie Foster oder Christoph Waltz Wert darauf legen, gut auszusehen und beim Publikum Erfolg zu haben, machen sie auch daraus kein Geheimnis, dass sie Hörsysteme tragen. Also aufgehorcht: Es bekennen sich immer mehr Stars dazu, nicht mehr gut zu hören oder unter einem Tinnitus zu leiden.

Presse-Information vom 26. Februar 2016

Gehörschutz für die närrischen TageType: pdf | Größe: 147 kB

Ob riesige Clownsohren, spitze Elfenohren oder lange Hasenlöffel, spätestens am Rosenmontag gibt es wieder was auf die Ohren: Mit Konfetti, Kamelle, Kostümen und ordentlich viel Krach feiern die Narren den Vorabend der Fastenzeit. Damit am Aschermittwoch keine Katerstimmung in Sachen „Hören“ herrscht, empfehlen Hörakustiker zu Faschingssitzungen, Rosenmontagsumzug und Kneipenpartys einen individuellen Gehörschutz.

Presse-Information vom 03. Februar 2016

Wie man Hörsysteme vor Frost und Schnee schütztType: pdf | Größe: 145 kB

Dass Hitze für elektronische Geräte schädlich sein kann, ist allgemein bekannt. Aber auch der Winter mit Tiefsttemperaturen fordert Geräte mit Digitaltechnik heraus. Die Bundesinnung der Hörakustiker (biha) gibt Tipps, wie man mit Hörsystemen gut durch die kalte Jahreszeit kommt.

„Bei niedrigen Temperaturen und Frost lassen Batterien für gewöhnlich schneller nach. Am besten hat man immer genügend Reservebatterien dabei und wärmt sie vor dem Einsetzen ins Gerät kurz in der Hand an“, rät Marianne Frickel, Präsidentin der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha), selbst Hörakustik-Meisterin.

Presse-Information vom 02. Februar 2016
 

127 Lehrlinge freigesprochenType: pdf | Größe: 237 kB

Insgesamt 127 Lehrlinge der Hörakustik legten nach dreijähriger Ausbildung am 23. Januar 2016 erfolgreich ihre Gesellenprüfung ab. Die Freisprechung fand mit über 300 Personen mit Ehrengästen, Familie und Freunden in Lübeck, dem Sitz der Ausbildungsakademie, statt. Das Grußwort sprach die Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm.

Presse-Information vom 24. Januar 2016

 

Aufzahlung bei Hörsystemversorgung gerechtType: pdf | Größe: 74 kB

In einem aktuellen Urteil stellt der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg heraus, dass private Aufzahlungen bei der Hörsystemversorgung zulässig sind. Denn sie verhindern letztlich, dass die Kosten für besondere Ansprüche auf alle Beitragszahler umgelegt werden.

Presse-Information vom 19. Januar 2016

 

1-10 von 132 nächste Seite >>